Christian - Gymnasium Hermannsburg

Europaflagge Europa-Schule in Niedersachsen Europaflagge

image1 image2 image3 image4 image4 image4 image4 image4

Neuntklässler benehmen sich wie betrunken – Alkoholprävention

Der Konsum alkoholischer Getränke ist gesellschaftliche Normalität. Doch nicht jeder Mensch geht verantwortungsvoll damit um, der Weg in die Sucht ist oft nicht weit. Damit die Schüler des Christian-Gymnasiums rechtzeitig ein Bewusstsein für die Wirkungsweise von Bier, Wein und Hochprozentigem und die von ihnen ausgehenden Gefahren entwickeln, gibt es an der Schule regelmäßig Maßnahmen zur Suchtprävention. Kürzlich beschäftigten sich die 9. Klassen mit Promillegrenzen. 

Dabei ging es um Fragen wie die nach der Menge an verzehrtem Bier oder Schnaps bei bestimmten Blutalkoholwerten oder um das Jugendschutzgesetz: Ab welchem Alter darf eigentlich was gekauft und konsumiert werden? Als Experte war Hartmut Vogt von der Psychosozialen Beratungsstelle in Celle an die Schule gekommen und lieferte Antworten. Außerdem erstellte er zusammen mit den Klassen Konsumprofile, ermittelte also, welche Erfahrungen mit Alkohol bereits gemacht wurden. Eine Besonderheit war der Einsatz sogenannter Rauschbrillen, mit denen Trunkenheitszustände simuliert werden können. Mit ihnen mussten die Schüler verschiedene Aufgaben lösen – was vielfach misslang, wodurch mehr als deutlich wurde, wie eingeschränkt der Mensch unter Alkoholeinfluss ist. Janne W. aus der 9 F: „Es ist beängstigend, wie sich die Leute mit den Brillen benommen haben. Es war, als wären sie wirklich betrunken gewesen.“ Die Lehrerin H. Wellmann, Suchtpräventionsbeauftragte am Christian-Gymnasium, zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen: „Die Reaktionen der Schüler zeigen, dass sie das Programm ernst nehmen und sich wirklich Gedanken über das Thema machen.“ 

 

2017  Christian - Gymnasium Hermannsburg         Impressum/Disclaimer